[Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Dies ist der Ort, um euch über Plugins, Anbieter und Serverkonzepte auszutauschen.

[Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Beitragvon Sep2703 » Di 30. Sep 2014, 14:29

Hiermit möchte ich einen "Sammelthread" bezüglich dem Thema "Entwicklungsumgebungen" eröffnen.
So ziemlich jeder, der programmieren möchte muss braucht auch eine Entwicklungsumgebung.
Das reicht vom normalen Windows-Editor bis zu Eclipse oder NetBeans, um nur zwei von diversen zu nennen.

Dieser Thread ist einfach dazu gedacht, dass wir uns mal austauschen und schreiben, was wir so nutzen.
Dann können andere User sich vielleicht inspirieren lassen oder mal etwas neues testen.

Zudem würde es mich noch freuen, wenn wir zu jeder Entwicklungsumgebung einen kurzen Text oder eine Bewertung schreiben,
damit die anderen Leser direkt auf den ersten Blick sehen können, was die Stärken und Schwächen sind/sein können.
Eine Entwicklungsumgebung darf auch gerne mehrfach genannt werden. Jeder sollte seine eigene Meinung und seine eigenen Erfahrungen dazu schreiben.

Hinweis: Hier könnt ihr alles über Entwicklungsumgebungen schreiben. Es kann sich um einen Editor für Java handeln, aber auch für HTML oder sonst irgendwelche Sprachen.


Ich fange dann direkt mal an.

Ich nutze:
- Eclipse
- Brackets
- Notepad++

Eclipse
Ist eine relativ bekannte IDE hauptsächlich für Java.
Ich bin überzeugter Eclipse-Entwickler und nutze die IDE schon seit ich Java kann.
Eclipse ist sehr umfangreich und es macht Spaß damit zu arbeiten, da es die Programmierung stark vereinfacht.
So ist z.B. Syntaxhighlightning, Vorschläge, Fehlererkennung/Behebung, Zeilennummerierung, eine Outline und vieles mehr integriert.
Die IDE ist englischsprachig und sollte somit eigentlich für jeden benutzbar sein.
Ich finde das Projekt toll und man sollte es auf jeden Fall weiterführen.

Brackets
Ist ein Editor für HTML, CSS und JavaScript.
Von Adobe, kostenlos und sehr schnell.
Enthält zudem eine große Liste mit Erweiterungen, wodurch die Arbeit an Projekten noch schneller und einfacher wird.
Leider ist Brackets für PHP nicht sehr gut geeignet, da nur etwas Syntaxhighlightning unterstützt wird (Ähnlich wie bei Notepad++).

Notepad++

Ist ein simpler Texteditor mit ein paar netten Extras.
Sollte man meiner Meinung nach immer auf seinem Rechner installiert haben, da Notepad++ zahlreiche Dateiformate unterstützt und entsprechend den Inhalt farbig markiert. Als "Entwicklungsumgebung" würde ich Notepad++ jetzt nicht unbedingt bezeichnen, aber ein guter Editor ist es auf jeden Fall. Ich nutze Notepad++ für Formate wie JSON, XML, SH, ...
Die für mich nicht so gängig sind, wo es aber doch schön ist, den Text etwas formatiert vor den Augen zu haben.



So, soviel zu mir.
Jetzt seid ihr dran ;)
Du möchtest programmieren lernen oder dein Bukkit-/Spigot-Wissen erweitern?
Hier habe ich für dich kostenlose Tutorials: https://youtube.com/janhektor
Benutzeravatar
Sep2703
 
Beiträge: 677
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 15:13
Wohnort: 127.0.0.1

Re: [Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Beitragvon Twister_21 » Di 30. Sep 2014, 14:35

Ich benutze genau die gleichen Umgebungen. :D
Mit freundlichen Grüßen
Twister21
Benutzeravatar
Twister_21
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 05:51
Wohnort: Deutschland

Re: [Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Beitragvon PostCrafter » Di 30. Sep 2014, 14:57

Für Java benutze auch ich bekannterweise Eclipse, da mir Netbeans und IntelliJ aus verschiedenen Gründen nicht so ganz zugesagt haben (und ich einfach viel zu sehr an Eclipse gewohnt war).
Zahlreiche Plug-Ins machen hier auf verschiedenen Gebieten einiges einfacher und dadurch, dass es Eclipse schon eine Weile gibt findet man bei Problemen oder Fragen immer Antworten in der Community.

Ansonsten verwende ich noch phpstorm aus dem Hause JetBrains (von ihnen ist auch das oben angesprochene IntelliJ), eine IDE die sich perfekt zur Entwicklung kleiner und großer Web- oder Skriptprojekt eignet und auch standardmäßig die Eclipse-Tastenbelegung anbietet (der Mensch ist nunmal ein Gewohnheittier). Man hat für jedes gängige Dateiformat bereits Syntaxhighlighting vorinstalliert und sollte man es noch nicht haben, so kann man es ganz einfach nachinstallieren.
Einziger Nachteil ist, dass es nicht kostenlos ist, aber 90€ für ein Produkt mit dem ich rundum zufrieden bin ist vollkommen in Ordnung. Sollte sich jemand überlegen, sich auch phpstorm anzulegen, probiert zunächst die 30 tägige Testversion aus und bitte benutzt nicht irgendwelchen Cracks, sondern kauft euch die Lizenz.

Mehr dazu eventuell später, die Arbeit ruft.
TeamSpeak-Server zur freien Nutzung: postcrafter.de
Benutzeravatar
PostCrafter
Administrator
 
Beiträge: 1443
Registriert: Do 6. Jun 2013, 19:16
Wohnort: Ebersberg

Re: [Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Beitragvon ilouHD » Di 30. Sep 2014, 15:08

Erst einmal - Cool, dass du eine solche Sammlung angefangen hast. Find ich echt gut.

Dann mal zu meinen Entwicklungsumgebungen:

eclipse
Wie wahrscheinlich die meisten hier verwende auch ich eclipse zum Programmieren von Java/Bukkit/Forge/Android. Es ist wirklich leicht zu bedienen und ich habe bis jetzt noch an keinen Wechsel zu Dreamweaver oder Ähnlichen Programmen gedacht, da eclipse wirklich alle Anforderungen für mich erfüllt.

Webocton - Scriptly
Ein meiner Meinung gut Hand zu habendes Programm zur Entwicklung von Webseiten, sprich HTML + CSS + PHP. Es bringt Features wie eclipse mit sich, wie die Autovervollständigung, oder Ähnlichem. Besonders leicht dabei ist, die Auswahl eines Farbcodes (Meine ich - längere Zeit nicht mehr benutzt, da Notepad++ installiert war) für das Design der Seite.

Notepad++
Notepad++ ist ein wirklich gut zu benützender Editor - Er versteht, welche Programmsprache (Java, HTML, PHP, ...) man gerade offen hat und markiert Methoden, Divs (HTML) oder Ähnliche Tags farblich. Außerdem versteht er sich gut mit Fast jeder Text-Datei, also kann man fast alle Text-Dateien anzeigen lassen.

Brackets
Dank @Sep2703 verwende ich nun Brackets. Ein meienr Meinung nach echt Klasse Programm zum erstellen von Homepages. Besonders positiv ist die Livevorschau. Man ändert den Content einer Seite ab, speichert und direkt sieht man auf dem 2. Bildschirm (ich, weil ich 2 habe), dass sich die Seite direkt mit anpasst. Nie mehr nerviges anpassen, Speichern, neuladen, anpassen, speichern, neuladen... Einfach nur Anpassen und Speichern. Man braucht die Maus eigentlich nun nicht mehr. Einfach Strg + S und die Seite aktualisiert sich. Echt klasse dieses Programm. Danke @Sep2703.

@Sep2703
Danke für die Empfehlung von Brackets - das hört dich gut an. Werde es mal testen.
//EDIT: siehe Oben.

Mit freundlichen Grüßen,
ilouHD
Bild
Benutzeravatar
ilouHD
 
Beiträge: 1733
Registriert: Do 9. Jan 2014, 14:49

Re: [Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Beitragvon iTzAnge » Mo 6. Okt 2014, 18:27

Eclipse
Ich benutze sowie die Meisten hier warscheinlich auch Eclipse.
Hatte mit Eclipse angefangen zu coden, und benutze es seit dem, da ich mich daran inzwischen schon sehr gewöhnt habe, und ich keinen Grunde kenne wieso ich jetzt etwas anderes als Eclipse benutzen sollte.

Notepad
Notepad ist einfacher Editor, den ich benutze um z.B. in der plugin.yml oder in der config.yml Sachen einzutragen oder zu ändern.

Die 2 Programme benutze ich fürs Erste, Ich weiß nicht wohin mich das Coden noch bringt, später werde ich warscheinlich mit PHP anfange.
Naja mal sehen was die Zukungt bringt.
Code: Alles auswählen
  1. public boolean isAwsome(Plugin plugin) {
  2. if(plugin.getCoder().getName().equalsIgnoreCase("Minesuchtiiii")) {
  3. return true;
  4. } else {
  5. return null;
  6. }
  7. }
Benutzeravatar
iTzAnge
 
Beiträge: 93
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:21
Wohnort: Auf einer Insel namens Java

Re: [Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Beitragvon laklaklak » Fr 16. Jan 2015, 19:05

(Sorry für das "Necroing")

IntelliJ
Ich benutze für Java hauptsächlich IntelliJ, außer wenn ich dazu gezwungen bin Eclipse zu benutzen (sprich: ich bin zu dumm die MCP eclipse project files in IntelliJ zu laden, ohne, dass es größere probleme giebt)
Im großen und ganzen gefällt es mir wirklich gut, es war nur ein wenig gewöhnungsbedürftig, dass der "Workspace" Projekt heißt, und die "Projekte" Module heißen :D Dafür gefallen mir aber diese "kleineren" features sehr gut, wie z.B. dass man mit einem tastatur-druck ein Copyright einfügt, oder es aus "player.getName()" mit ein-zwei kleinen handbewegungen "System.out.println(player.getName());" (und noch viele andere "statements" machen kann. Das einzigste mit dem Ich wirklich nicht zufrieden bin ist der eingebaute Git/GitHub Support. Da ein Projekt einer Repo entspricht und ein Modul einem Ordner in der Repo.
Benutzeravatar
laklaklak
 
Beiträge: 68
Registriert: So 24. Nov 2013, 16:32

Re: [Sammlung] Entwicklungsumgebungen

Beitragvon ilouHD » Fr 16. Jan 2015, 19:42

laklaklak hat geschrieben:(Sorry für das "Necroing")

IntelliJ
Ich benutze für Java hauptsächlich IntelliJ, außer wenn ich dazu gezwungen bin Eclipse zu benutzen (sprich: ich bin zu dumm die MCP eclipse project files in IntelliJ zu laden, ohne, dass es größere probleme giebt)
Im großen und ganzen gefällt es mir wirklich gut, es war nur ein wenig gewöhnungsbedürftig, dass der "Workspace" Projekt heißt, und die "Projekte" Module heißen :D Dafür gefallen mir aber diese "kleineren" features sehr gut, wie z.B. dass man mit einem tastatur-druck ein Copyright einfügt, oder es aus "player.getName()" mit ein-zwei kleinen handbewegungen "System.out.println(player.getName());" (und noch viele andere "statements" machen kann. Das einzigste mit dem Ich wirklich nicht zufrieden bin ist der eingebaute Git/GitHub Support. Da ein Projekt einer Repo entspricht und ein Modul einem Ordner in der Repo.


Die kleineren Features hat eclipse auch:
"Sysout" + Strg Leertaste und dann "player.getName())" fertig

Leider weis ich jetzt nicht was Intellij alles kann, sonst würden bestimmt weitere Features folgen.
Bild
Benutzeravatar
ilouHD
 
Beiträge: 1733
Registriert: Do 9. Jan 2014, 14:49


Zurück zu Erfahrungsaustausch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste