mojang und deren EULA

Anlaufstelle für Diskussionen über Minecraft und zugehörige Themen.

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon Howha » Di 17. Jun 2014, 18:09

Ch4t4r hat geschrieben:Was aber dann entstünde wären riesige Server, eben diese, die gesponsort werden und Server, die sowas eben nicht haben, bleiben auf der Strecke.


Theoretisch schon, praktisch aber nicht. Dass kleine Server Ärger mit Mojang kriegen ist so wahrscheinlich, wie dass sie Ärger mit dem Finanzamt kriegen. Ohne Gewerbe ist es sowieso illegal, denen wird es egal sein, ob sie gegen die EULA von Mojang verstoßen.
Benutzeravatar
Howha
 
Beiträge: 303
Registriert: So 16. Jun 2013, 08:36

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon Sep2703 » Di 17. Jun 2014, 18:40

Da stimme ich Howha zu.
Mojang wird wohl kaum ein paar hunderttausende Server überprüfen und einzeln Abmahnungen verteilen.
Das wäre allein vom Aufwand schon nicht zu schaffen.
Zudem fallen so kleine 4 Slots Server für Mojang viel weniger ins Gewicht wie große Netzwerke.

Dennoch sollte ein anständiger Server-Besitzer sich über die Richtlinien informiert sein und diese einhalten.

@Postcrafter
Wird es Tarucan dann eigentlich noch geben?
Du möchtest programmieren lernen oder dein Bukkit-/Spigot-Wissen erweitern?
Hier habe ich für dich kostenlose Tutorials: https://youtube.com/janhektor
Benutzeravatar
Sep2703
 
Beiträge: 677
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 15:13
Wohnort: 127.0.0.1

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon theEvilReaper » Mi 18. Jun 2014, 07:10

Hey,

ich finds grade schade das man hier immoment nur die Seite von den Servern sieht was mit denen passiert. Doch wenn man sich jetzt die andere Seite ankuckt stehen da die User von dem Spiel. Der Grund warum millionen Spieler das Spiel noch spielen ist die breite anzahl der Server wo es z.B Citybuild, RPG, MiniGames und PvP. Durch die Eula wird das teilweise zerstört was dann zurfolge hätte das dann sehr viele aufhören würden das Spiel ansich zu zocken da die anzahl der Server geringer ist und man nicht mehr das machen kann was man vorher gerne gemacht hat z.B. SurvivalGames. Ich verstehe zwar auch warum Mojang deswegen etwas sauer ist aber würden die das konsequent durchsetzen könnte das für Mojang ihr eigenes Grab sein. Da sich in der Community des Spiels eher mehr Wiederstand kommt als zustimmung für die neue Eula. Minecraft lebt eigentlich durch die Server und Mods noch so gut das es viele Leute zocken. Aber wenn man nachdenkt was diese Eula dann mit sich bringt dann würde einem aufkommen das dann ein Teil komplett fehlt der dann irgendwie ersetzt werden müsste.

*Der Beitrag ist die Meinung von mir selbst deswegen ist das nicht richtig sondern nur bloß meine eigene Meinung

Lg theEvilReaper
Bild
Benutzeravatar
theEvilReaper
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:15

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon Howha » Mi 18. Jun 2014, 11:23

Ich habe es schon einmal woanders geschrieben, daher nur noch einmal kurz zusammengefasst:

Minecraft wird täglich 14000 mal verkauft. Und das liegt nicht an den Servern, sondern an dem Singleplayer. Und die Leute, die jetzt abspringen, haben ja schon bezahlt, Mojang schießt sich also nicht selbst ins Bein. Das ist normal für ein Spiel... man spielt es und irgendwann spielt man es nicht mehr.
Benutzeravatar
Howha
 
Beiträge: 303
Registriert: So 16. Jun 2013, 08:36

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon PostCrafter » Mi 18. Jun 2014, 12:17

Es wird wohl darauf hinaus laufen, dass die Netzwerke/Server sich Sponsoren suchen oder aus eigener Tasche bezahlt werden.
Wenn Mojang seine EULA wirklich konsequent durchsetzt, so wird wahrscheinlich die Qualität der Server steigen (weil nur die guten auch Sponsoren bekommen) während die Quanität abnimmt (nicht viele wollen ihre Projekte aus eigener Tasche zahlen).

Sep2703 hat geschrieben:@Postcrafter
Wird es Tarucan dann eigentlich noch geben?

Wie ich zuvor bereits geschrieben habe, hatte ich nicht vor jemals wieder Geld mit einem Server zu erwirtschaften. Es war von Beginn an geplant das Projekt nur so groß werden zu lassen wie wir (beziehungsweise primär ich) es, aus eigener Tasche und durch eventuelle Werbung auf der Homepage, finanzieren können.
Spenden werden wir zwar gerne annehmen, mehr als einen Dankeseintrag auf der Homepage oder Ingame wird es jedoch nicht geben (es ist schließlich nur eine Spende, wenn keine Gegenleistung erfolgt).
TeamSpeak-Server zur freien Nutzung: postcrafter.de
Benutzeravatar
PostCrafter
Administrator
 
Beiträge: 1443
Registriert: Do 6. Jun 2013, 19:16
Wohnort: Ebersberg

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon Jofkos » Mi 18. Jun 2014, 13:05

Ch4t4r hat geschrieben:ich glaube Hive hat 70 (!) Root server, spenden werden dort nicht ausreichen
Es sind wahrscheinlich weitaus mehr als 70, und ich habe gehört, dass Hive für 40 Jahre oder so vorbezahlt ist. (keine Ahnung ob das stimmt :D)
Jofkos

...........

..Bild
Benutzeravatar
Jofkos
 
Beiträge: 1537
Registriert: So 16. Jun 2013, 22:45

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon IK_Raptor » Mi 18. Jun 2014, 15:15

Bei 40 Jahren vorbezahlen ist das Kaufen doch eigentlich klüger....
Benutzeravatar
IK_Raptor
 
Beiträge: 609
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:37

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon Sep2703 » Mi 18. Jun 2014, 15:17

Ich denke gerade etwas über die Mods nach.
Es heißt ja, dass man mit Minecraft "kein Geld mehr machen darf" - Mal abgesehen von einigen Ausnahmen.
Wie sieht es dann mit den ganzen Modifikationen aus, welche man über Ad-Fly-Seiten herunterlädt?
Du möchtest programmieren lernen oder dein Bukkit-/Spigot-Wissen erweitern?
Hier habe ich für dich kostenlose Tutorials: https://youtube.com/janhektor
Benutzeravatar
Sep2703
 
Beiträge: 677
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 15:13
Wohnort: 127.0.0.1

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon PostCrafter » Mi 18. Jun 2014, 16:51

Soweit ich weiß durfte man auch für seine Modifikationen kein Geld verlangen, ob man dadurch überhaupt kein Geld einnehmen (beispielsweise Werbung via adf.ly) darf, weiß ich nicht, halte ich aber nicht für ausgeschlossen. Schließlich ist es auch nicht verboten Werbung auf Webseiten, die sich auf Minecraft beziehen, zu schalten.
TeamSpeak-Server zur freien Nutzung: postcrafter.de
Benutzeravatar
PostCrafter
Administrator
 
Beiträge: 1443
Registriert: Do 6. Jun 2013, 19:16
Wohnort: Ebersberg

Re: mojang und deren EULA

Beitragvon Twister_21 » Mi 18. Jun 2014, 18:07

Hi, habe dieses Thema jetzt auch mal verfolgt. Habe ja meinen eigenen Server der von hosting-sharks gesponsored wird. Habe aber zu der EULA noch eine frage: Wäre es denn möglich, dass man den Premium Rang mit echtem Geld und mit InGameWährung kaufbar ist?
Wir wollten uns nämlich von ein paar Spenden die Domain für den Server finanzieren.
Mit freundlichen Grüßen
Twister21
Benutzeravatar
Twister_21
 
Beiträge: 652
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 05:51
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Minecraft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast